Site-Navigation

Sie suchen neue Marketingideen, Studien, Fallbeispiele?
Recherchieren Sie im AdCoach WerbeTrend Archiv provided by Genios
mehr Infos

Gehe zu Genios Wirtschaftsdatenbanken

WerbeTrend Radar 2016: Marketing-Trends, Werbe-Trends

WerbeTrend Radar 2016

© 2016 AdCoach Publishing | www.adcoach.de

Das jährliche Trendbarometer von AdCoach fasst die wichtigsten Trends für die Marketingkommunikation zusammen und liefert wertvolle Impulse für die Planungen 2016 der Marketing Manager/innen, Konzeptioner und Kreative aus Unternehmen und Agenturen.

 

Wer "von A bis Z" wissen möchte, welche innovativen Marketingkonzepte und aktuellen Marketingtrends – von der 360-/365-Formel bis zum UBX-Konzept – in 2016 auf der Agenda der Marketer stehen, kann die Publikation kostenlos per E-Mail anfordern: werbetrend@adcoach.de (Betreff: Anforderung WerbeTrendRadar 2016). Hinweis: Die Publikation richtet sich ausschließlich an Fachpublikum. Kein Versand an private / Freemail-Adressen.

 

 

AdCoach WerbeTrend Radar 2016 anfordern:

WerbeTrend-Radar 2015 downloaden

Kostenloses pdf-Dokument, 42 Seiten.

Veröffentlicht am: 25.01.2016

E-Mail an: werbetrend@adcoach.de (Betreff: Anforderung WerbeTrendRadar 2016)

HINWEIS: WerbeTrend Radar 2016 ist leider nicht mehr bestellbar.

 

 

9 Take aways

Das Wichtigste in Kürze: Wo liegen die "Quick Wins" für die Marketingkommunikation 2016?

  1. UVP schlägt USP: Echte "USPs" gibt es kaum noch. Produktvorteile sollten konsequent in relevante Customer Values übersetzt und die "UVPs" mittels uniquem Look & Feel gestärkt werden.
  2. Paid, Owned, Earned Media: Nur der Mix sorgt für Reichweite, Kontinuität und Reputation. Weniger bringt weniger.
  3. Formate & Channels: Tops und Flops im eigenen Kommunikations-Mix identifizieren, "Useful Brand Experiences" (UBX) entlang der Customer Journey kreieren. Jede Maßnahme sollte aus Kundensicht wertvoll sein.
  4. O2O: Die konsequente Vernetzung von Off- und Online-Maßnahmen bringt schnelle Erfolge. Der Kunde wird aktiv(er) durch die Customer Journey geleitet, statt nur begleitet. Keine Chance für die Konkurrenz.
  5. C2B: Viele Kunden würden mehr für den Erfolg ihrer Marken tun, wenn sie nur könnten. Möglichkeiten schaffen, Anreize kreieren!
  6. Content Marketing: Konzentration ist King! Bei knappen Kapazitäten lieber auf langfristig relevante Themen als auf Snack Content setzen; bevorzugt eigene Kanäle (Corporate Website, Blog etc.) durch Unique Content stärken.
  7. Design: Raus aus dem Einerlei. Eigenen Look kreieren, individuelle Akzente setzen. Und: Mehr Interaktionen fördern.
  8. Text: Ausführliche Texte durch Video-Content ergänzen; Werbemittel-Response durch Limbic Words steigern.
  9. Timing: Befristete Push-Kampagnen mit dauerhaften Pull-Maßnahmen kombinieren. Lifecycle-Konzepte integrieren. Deals zu geeigneten Anlässen platzieren! Budget für agiles Marketing reservieren.

Allg. Copyright Hinweis:
Dieser Text unterliegt wie alle redaktionellen Texte dem Urheberrecht. Die Veröffentlichung ohne Hinweis auf den Urheber / Autor (insb. das Kopieren oder offensichtliche Adaptieren zu eigenen Werbe- oder PR-Zwecken) ist nicht gestattet.

Ihr Kontakt:
info@adcoach.de

Ihre Fragen beantworten wir gerne unter Telefon:
+49 (0) 2234 - 695572
oder per E-Mail

Seminare und Workshops

Jetzt informieren!

Academy Broschüre (.pdf)

AdCoach Academy Veranstaltungsprogramm